Ich brauche Hilfe!

Vorhin gegen 20:45 Uhr bekam ich eine insteressante Mail über mein Webfrontend zugeschickt. Dass man wörtlich aus Mails nicht zitieren soll, habe ich mir ja schon erzählen lassen, also mal sinngemäß:
Wenn ich Hilfe brauchen sollte, und mir selber komisch vorkäme, dann solle ich mir Hilfe holen, und keine Gefahr für mich selbst und andere sein. Und böse sei das nicht gemeint.

Die Nachricht kam anonym, die Antwortadresse x****@web.de war nicht vorhanden. Das allein hat schon eine gewisse Aussagekraft, aber okay. Da ich nicht antworten kann, also über diesen Weg. Auch wenn es ein Monolog werden sollte:

—————————————————————-

Hallo x***@web.de,

ich weiß offen gestanden nicht Recht, wie ich deiner Mail umgehen
soll. Normalerweise würde ich annehmen, dass wenn dir irgendein
Thema Anlass zur Kritik gibt, du im entsprechenden Posting auch
kommentierst.
So bleibt es mir nur zu raten: sollte ich mir komisch vorkommen,
weil ich gegen Zensur bin? Weil ich gegen Überwachung bin? Weil
ich von unsichtbaren Hunden träume? Weil ich mich für den
Datenschutz einsetze?
Ich selbst fühle mich unnormal. _Erfrischend_ unnormal übrigens.
Denn die „Normalität“ der meisten Leute könnte ich nie und nimmer
ertragen, Fortschritt bringen stets die Leute, die „anders“ sind.

Jetzt hat die Geschichte eigentlich gezeigt, dass es die
Normalsten sind, die sich stets einreihen, und nichts sagen. Die
Normalen haben alle großen Kriege vom Zaun gebrochen, es waren
immer die Unnormalen, die Widerstand geleistet haben. Von dem
Standpunkt aus gesehen will ich gar nicht normal sein. Und aus der
Hinsicht will ich auch gerne eine Gefahr für gewisse Leute sein.

Also: vielleicht kannst du nochmal sagen, was genau dich an meinem
blog bedrückt. Und was die Hilfe angeht:
die habe ich mir schon längst geholt: learntohate.net, der hilft
mir beim Hassen. Wie der Name schon sagt.
http://www.learntohate.net/lth/?p=471
http://www.learntohate.net/lth/?p=475

—————————————————————-

Die Umbenennung meines Blogs ist übrigens schon beschlossene Sache. Ich weiß nur noch nicht, was „krude, perverse Phantasien“ ersetzen soll. Aber dass nur ein Bruchteil der Einträge das Prädikat „krude“, und noch weniger das Prädikat „pervers“ zulassen sollte klar sein. Sogar für intolerante, menschenverachtende Hassmenschen mit weißer Weste auf der Zunge.

2 Gedanken zu „Ich brauche Hilfe!“

  1. naja nenns doch mal "Netreapers Abstruse Phantasien"
    das ist eher wertfrei und lässt trotzdem noch genug spielraum für deine sachen.
    ansonsten könnte man ironisch sicherlich "homogen" einsetzen
    naja ruf halt mal an, dann werd ich dir mal ein paar vorschläge machen
    mfg
    elmar

Kommentar verfassen