Drogen, Drogen, Drogen…

Ich bin ja ehrlich gesagt ein Mensch, der nur äußerst selten Drogen zu sich nimmt. Das gebe ich zu, ich bewege mich da weit unter dem Drogenkonsum eines durchschnittlichen Deutschen. Ich verweigere mich Drogen für gewöhnlich auch selbst dann, wenn sie kostenlos ausgeschenkt werden, auf der Arbeit zum Beispiel. Ausnahmen mache ich eher im familiären Umfeld. Heute ist mal wieder so ein Tag, weil ich noch ein paar Drogen in einem Plastikbeutel gefunden hatte.

Ist natürlich alles legal. Wenn man auf dem Gymnasium im Chemie-LK mit den richtigen Leuten zusammengekommen ist, dann weiß man natürlich, dass es grundsätzlich für Leute mit „Know-How“ kein Problem ist/wäre auch an ziemlich heftige (pharmazeutische) Drogen heranzukommen. Lustige Erfahrungsberichte über derartige Drogen habe ich damals im Chemie-LK gehört. 😀
Aber die aktuellen Dinger habe ich im Supermarkt gekauft. Nix schlimmes also. 😉

Kommentar verfassen