MIT: Stromversorgung drahtlos

Vor ein paar Jahren war es noch ein Witz, und auch heute noch scheinen es die meisten Leute erst einmal an einen Witz zu glauben. Am Massachusetts Institute of Technology [MIT] dagegen forscht man tatsächlich an einem System, das drahtlose Energieversorgung gewährleisten soll.
Definitiv eine hochinteressante Technologie. Man stelle sich vor, dass man die gesamte Peripherie, Lautsprecher, Mobiltelefon, ja vielleicht sogar LED-Lampen (die in einigen Jahren wohl Standard sein werden) und Laptops über ein Gerät mit Strom versorgt, das sich in der Mitte des Raumes befindet.

Auf den angeblichen “Elektrosmog” pfeife ich mal ganz gepflegt (aus rationalen Gründen).

Meine Funkmaus befindet sich zum Beispiel im Moment noch in der Ladestation, der Ladestatus ist “kritisch”. *ärger*
Eigentlich bräuchte ich so eine Technologie schon heute.

[via futurezone]

Kommentar verfassen