Gießen: Großrazzia gegen G8 Kritiker führt zu Spontandemo

Die bundesweite Großrazzia gegen linke G8 Kritiker hat am Abend in der Gießener Innenstadt zu einer Spontandemo geführt. Gegen 21:30 Uhr versammelten sich ca. 60 Menschen am Berliner Platz und wählten anschließend einen Demonstrationsweg über den Anlagenring und durch die Innenstadt.
Anders als in anderen Städten wie z.B. Hamburg zersprengte die Polizei die Demo nicht.

Meine Eindrücke als seltener Demogänger waren insgesamt sehr positiv, für so eine spontane Demoeinladung „Hey, willst du nicht mitkommen“, war im Zeitraum 21:30 bis 23 Uhr recht viel los, vorbereitete Reden und sowas gab es natürlich nicht.
Wird aber wahrscheinlich ehr nicht die letzte Demo zum Thema gewesen sein. Auf jeden Fall gab es interessante Kontakte für mich zu knüpfen.

Fotos folgen (hoffentlich), auf jeden Fall hat da jemand welche gemacht. 🙂

Update
Ich habe jetzt mal den Kurs der Demo vom Start bis 23 Uhr bei google Maps eingetragen.

Ein Gedanke zu „Gießen: Großrazzia gegen G8 Kritiker führt zu Spontandemo“

  1. Hausdurchsuchungen gegen Linke, gefunden wurde was? keine Waffen, kein Sprengstoff…
    Die Polizei sollte/wollte nur im Vorfeld einschüchtern. Soetwas ist absolut indiskutabel, vor allem mit den Gesetzesänderungen die Schäuble will/ vorantreiben soll.
    Ich hoffe soetwas wird es in Zukunft nicht öfter geben…

Kommentar verfassen