Schäuble umbringen? Ich bin erschüttert!

Also ich hätte nicht gedacht, dass diejenigen, die Schäuble umbringen wollen, dadurch auf meiner Seite landen. Werde ich jetzt endlich mal vom Verfassungsschutz überwacht?

Update:
Stellt man den Begriff in Anführungszeichen (feststehender Begriff), trifft man ein Zitat von mir sogar an erster Stelle. Kommt schon, liebe VS-Spitzel, jetzt aber.

Update 2:
Es ging übrigens ursprünglich um diesen Artikel. Inzwischen stehe ich außerdem auf Platz eins, was den Suchbegriff angeht.

6 Gedanken zu „Schäuble umbringen? Ich bin erschüttert!“

  1. Jaja, genau.
    Ich könnte und würde den Typen nicht umbringen. Ich bin doch ein friedlicher Zeitgenossen, der noch nicht einmal eine Spinne ermorden kann. 🙂

  2. Interessant übrigens auch, dass man diese Seite mit dem Hinweis „Schäuble umbringen“ auch findet, wenn man meinen Namen in die Google-Suche eingibt. ;o)

    Tja Leute, bewerbt Euch beim Verfassungsschutz: Die kommen offenbar mit der Arbeit nicht hinterher – da könnten noch Arbeitsplätze frei sein. ;o)

  3. Wenn du mal ein Alibi brauchst, dann weißt du ja, wo du dich melden musst…

    … jedenfalls nicht bei mir, das wäre ja zu offensichtlich 😀

Kommentar verfassen