Singletask statt Multitask

Grade den Spiegel aufgeschlagen: „Arbeitspsychologie – Schön der Reihe nach statt Multitasking“

Alles gleichzeitig, lautet an vielen Arbeitsplätzen das Gebot der Stunde: Telefon, viele Computerprogramme und ein Handy streiten zeitgleich um die Aufmerksamkeit. Wer sich aber so vereinnahmen lässt und alles auf einmal tun will, macht mehr Fehler, verschwendet Zeit – und verlernt das Denken.

Das denken verlernen.
Ja, ich habe auch schon bei mir selbst gemerkt, dass „Singletasking“ sehr viel genialer ist als Multitasking. Wofür haben wir Computer? Die sollen sowas übernehmen. Wir Menschen sind dafür nicht gemacht.

Kommentar verfassen