3 Gedanken zu „flickr vs ipernity“

  1. Hi Sebastian,

    warum befindest du Flickr fuer tot und hast dich fuer Ipernity entschieden? Der einzige plausible Grund, der mir gerade so einfaellt, ist die Begrenzung der Photos auf 200 Stueck bei einem freien Flickr-Account. Gibt’s da noch mehr aus deiner Sicht?

    Danke im Voraus

  2. Da gibt es mehrere Gründe. Zunächst einmal ist das Upload-Volumen pro Monat bei ipernity höher. 200MB statt 100MB.
    Dann lässt ipernity bei den freien Accounts 1.000 statt 200 Bilder stehen. Ein weiterer Vorteil. Dazu benutzt ipernity google Maps für das geotaggen von Fotos, was ich ebenfalls als Vorteil empfinde.

    Und das letzte und sicherlich mitentscheidende Merkmal:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Flickr#Kritik
    Die Flickr-Zensur für deutsche Nutzer.

  3. Ich wusste gar nicht, dass Ipernity mittlerweile auch eine Begrenzung der sichtbaren Bildern hat, aber 1000 ist doch um einiges besser als gerade mal 200.

    Vielen Dank fuer deine kurze Erlaeuterung.

Kommentar verfassen