GB: Ausgangssperre für Jugendliche

Das hier ist ein besonders klares Zeichen für eine Diktatur bzw. einen Polizeistaat:

Bei der Operation Goodnight wird für alle Jugendliche unter 16-Jahren und Kindern unter 10-Jahren, ob sie nun Probleme bereiten oder nicht, Ausgangssperren verhängt, die ihnen untesagen, sich nach 21 bzw. 20 Uhr auf den Straßen blicken zu lassen. Zur Kontrolle und Beweissicherung laufen auch die Polizisten Streife, die mit mobilen Videoüberwachungskameras ausgestattet sind, wie sie bereits in Großbritannien im Einsatz sind. Werden Kinder und Jugendliche in den Sperrzonen entdeckt, eskortiert sie die Polizei nach Hause.

Heute nur für Kinder, bald für jeden. Ja, Repressionen müssen zuerst subtil eingeführt werden.
Großbritannien – ein Land von dem man sich besser fern halten sollte. Wieder eines.

[via kai raven]

Kommentar verfassen