TrueCrypt Autostart von USB-Stick

Gestern, als ich wieder jemanden von TrueCrypt überzeugen konnte, kam im nachhinein mit einem kollegen eine Frage auf:
Ist es möglich einen USB-Stick so zu verschlüsseln, dass dieser beim Anstecken an einen anderen Rechner per Autostart eine Passwortabfrage liefert? Und zwar so, dass keine Software auf dem Rechner installiert werden muss?

Die Antwort ist: Ja, es geht.

Im Ungefähren funktioniert das so: man legt eine Autostart-Batchdatei an, die per Batchbefehl die bestimmte Truecrypt-Containerdatei in ein Laufwerk mountet.

So oder so ähnlich sieht das dann aus:

@echo off %debug%
if not „%OS%“==“Windows_NT“ exit /b
setlocal
REM ——————

for %%l in (Z D E F G H I J K L M N OP Q R S T U V W X Y ) do (

Rem ——————

set LW=%%l
mountvol %%l: /L >nul
if errorlevel 1 (
subst | findstr /B „%%l:“ > nul
if errorlevel 1 (
net use %%l: >nul 2>&1
if errorlevel 1 goto mount
)
)
)
echo Kein Laufwerksbuchstabe frei
pause
exit /b
:mount

Rem ——————

truecrypt.exe /volume %~d0\PortableApps.tc /a /q /l %LW%

Rem ——————

Z:\PortableApps\PStart.exe

(Achtung! Batchdatei funktioniert so nicht, enthält einen Fehler, siehe obigen Link!)

Jetzt muss ich das nur noch testen. 🙂

Ein Gedanke zu „TrueCrypt Autostart von USB-Stick“

Kommentar verfassen