Weises und Wahres: Hannah Arendt – Wahrheit und Lügner

Im Lügner selbst hat die Wahrheit ihre letzte Zuflucht gefunden.

Hannah Arendt

Aus: „Wahrheit und Politik“ von Hannah Arendt (1963)

Wollte man den Satz: »Es ist besser, andere zu belügen als sich selbst«, den ich für wahr halte, durch Argumente zwar nicht beweisen, aber stützen, so müßte man zu dem, was Dostojewski sagt, nämlich, daß nur der kaltblütige Lügner sich noch des Unterschieds zwischen Wahrheit und Unwahrheit bewußt ist, noch hinzufügen, daß der Wahrheit mit dem Lügner besser gedient ist als mit dem Verlogenen, der auf seine eigenen Lügen hereingefallen ist; sie ist doch nicht ganz und gar aus der Welt herausmanövriert, in dem Lügner selbst hat sie ihre letzte Zuflucht gefunden.

Kommentar verfassen

  1. Pingback: verlogene Blender | Unerhörte Worte