Israelnazis? Ich weiß ja nicht…

Dass es da Leute gibt, die mit Israels Libanonpolitik nicht nur leicht unzufrieden sind, kann ich mir ja noch vorstellen. Ich persönlich bin auch nicht derjenige, der am lautesten Beifall klatscht, wenn Hunderte (oder sinds schon Tausende?) Zivilisten umgebracht werden. Dass unter den Zivilisten gerne übrigens auch mal Deutsche sind, wird auch irgendwie ignoriert.

Wenn der brasilianische Cartoonist Carlos Latuff allerdings das Bombardement Beiruts mit Nazi-Massakern vergleicht, dann mag das zwar noch eine ziemlich krasse Satire sein (Israeli: “Yes! The good ol’Nazis taught us a lot…”), ist in meinen Augen aber ziemlich daneben.

[via Mathias Bröckers Writersblog]

erster vierter zweitausendsechs

Kein TV gucken regt anscheinend doch die Phantasie an.
Ich habs heute Nacht mal so probiert:
Der Name ist übrigens geschwärzt, also keine Hoffnungen…
————————————

[01:21] NetReaper: hasse grad TV an?!
[01:22] NetReaper: ??
[01:23] Schwarzname: hab kein tv
[01:23] NetReaper: dann geh auf irgend ne Internetseite!
[01:23] Schwarzname: wieso?
[01:23] NetReaper: Auf ARD zeigen die das! Da ist irgend so ein Vollidiot mit Sattelschlepper ins Brandenburger Tor gerauscht!
[01:24] NetReaper: vor ein paar Minuten erst! Programm ist unterbrochen
[01:24] Schwarzname: krass
[01:24] Schwarzname: *hmpf* yahoo & ard habens noch nich
[01:25] NetReaper: jo, das Tor ist irgendwie halb eingestürzt!
[01:25] Schwarzname: is das Brandenburger Tor kaput?
[01:25] NetReaper: sie wissens noch nicht genau, obs komplett kaputt ist
[01:25] NetReaper: mom, jetzt kommen die Luftaufnahmen grad
[01:25] NetReaper: ach du kacke…
[01:26] NetReaper: das sieht so aus, als hätte der noch einige Teile einige Meter weit mitgeschleift
[01:26] NetReaper: die Quadriga liegt unten
[01:26] Schwarzname: ui
[01:26] NetReaper: die reden schon über nen Terroranschlag, aber das scheinen die auszuschließen
[01:28] NetReaper: fuck, der LKW brennt jetzt
[01:28] Schwarzname: du bist so krass
[01:29] NetReaper: ?
[01:29] Schwarzname: heut is der 1.April 😉

————————————

*harrharr*
Das war die gelungenste Nummer seit Jahren 🙂

Demokratische Konzepte im familiären Umfeld

Hab gerade einen kleinen Plausch mit meinem großen Bruder gehalten, und da gings um so Themen wie unsere lieben Faschos wie Axel Reitz und wie die nur so ein mißratenes Verständnis von Demokratie bekommen können. Wir kamen schnell zu dem Schluß: meine Brüder und ich sind von unseren Eltern stets mit großer Beachtung der Freiheitswerte und der Demokratie erzogen worden. Schon als kleine Kinder wussten wir was Demokratie ist. So herrschte auch bei uns in der Familie eine demokratische Struktur:

Ich weiss noch wie Papa mal die Stimmenverteilung erklärt hat:
Er 10
Mama 5
wir (drei) Kinder jeder eine Stimme.

🙂

Und während andere Kinder in einem recht totalitären Patriarchat aufgewachsen sind, wurde uns Kindern nicht nur ganz direkt beigebracht, was Demokratie ist, sondern auch, wie die Mächtigen uns um unsere Mitbestimmung bescheißen, wenn sie können.

Danke Mama und Papa!

Dank euch sind wir alle lupenreine Demokraten geworden!

Ich bin beleidigt. (TAZ)

Sonia Mikich ist beleidigt in der TAZ.

Schonungslos hält sie denen den Spiegel vor, die sich fürchterlich von den Karikaturen im Staate Dänemark beleidigt fühlen. Denjenigen, die Entschuldigung für eine Karikatur wollen, und sogar vor Morddrohungen nicht Halt machen.

Aber Menschen-, Frauen-, Freiheitsrechte sind für mich das Erhabenste der Menschheitsgeschichte, so ist nun mal die Tradition, in der ich groß geworden bin. Werte, die die Welt besser und friedlicher machen.

Ich verlange also, dass sich die Regierungen von Saudi-Arabien, Palästina, Indonesien und Ägypten bei mir entschuldigen. Andernfalls muss ich ihre Bürger leider bedrohen, zusammenschlagen, entführen oder enthaupten. Denn ich bin empfindlich, wenn es um meine kulturelle Identität geht.

Ich bin beleidigt.

Und mir geht es genau so.
Danke Sonia, dem ist Nichts mehr hinzuzufügen.

gelesen bei dol2day

Umgang mit religiöser Karikatur

In den letzten Tagen stand natürlich die Frage im Raum, wie genau der richtige Umgang mit Karikaturen sein soll, besonders mit denjenigen, die sich auf Religionen beziehen.
Moe heult rum, man dürfe die religiösen Gefühle Anderer nicht beliebig beleidigen. Nun, das gleiche könnte ein Atheist in Bezug auf seinen Verstand anmerken, wenn man ihm ein „Märchen“ eines allmächtigen Gottes auftischen will. Denn damit beleidigt man seinen Verstand.

Aber im Gegenzug zum Verstand sind religiöse Gefühle in Deutschland strafrechtlich geschützt. Und das im Land der „Dichter und Denker“. Land der „Beamten und religiösen Hetzer“ würde eher passen.

Baseface dagegen macht das einzig richtige in dieser Situation:
Er setzt noch einen drauf:

Bravissimo!

Update:

Einen hab ich noch:

[via Titanic Magazin und Mathias Bröckers‘ Writersblog]

Weises & Wahres 30.01.06

Burks philosophiert über den §166 StGB:

Wer öffentlich den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpfe, die geeignet sei, „den öffentlichen Frieden zu stören“, werde mit einer „Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

Wer in agressiver Weise die Verehrung höherer Wesen propagiert, beschimpft also meine atheistische Weltanschauung und wird bestraft. Nein? So ist das nicht gemeint?

der, die, das… wieso, weshalb, warum…

irevolution ist der Meinung, dass es sich bei „das Merkel“ um keine Frau handelt. Ein Mann ist sie aber garantiert auch nicht, dagegen wehre ich mich im Namen meiner Geschlechtsgenossen. Das weiß natürlich auch die TITANIC, nennt sie die „Kanzlerin“ in spe doch immer „das Merkel“. Kann ich ehrlich gesagt verstehen, ich sage doch, dass sie ein Alien-Mensch-Hybrid ist.

[via irevolution]

Merkel ist ein Gen-Experiment!

Jetzt ist alles klar:
Das Merkel ist ein Gen-Experiment des Kalten Krieges. Offensichtlich forschten beide Seiten an dieser Art des Gen-Experiments, wie dieses Foto hier belegt:

Aufgestöbert hat das donalphonso…:

Und falls ihr gerade erst den Rechner aufgemacht habt und eigentlich sofort wieder ins Bett wollt – kann ich verstehen.

*narf*
Arsch… 🙁

Für mich auf jeden Fall ist die Sache klar: Sowohl Merkel als auch Miers (M&M) sind Alien-Mensch-Hybriden, die jetzt, da sie in solch hohe politische Ämter vorgestoßen sind, die Invasion von Aliens auf der Erde planen.
Anders kann will ich mir das nicht erklären.

[via rebellmarkt]

Pornographie für 3- bis 5-jährige

Es soll tatsächlich Gestalten auf diesem Planeten geben, die davon ausgehen, Kinder seien sexuelle Wesen.
Anders kann ich mir diese „Aufklärungs“pornos für 3- bis 6-jährige (oder so) nicht erklären. Gefunden und dokumentiert hat sie wohl learntohate.net, wobei ich mir die Frage stellen muß, wer solch krankes Zeug entwirft, bzw. für wen es gedacht ist.

Denn mit 6 Jahren ist man definitv zu alt für solche Sätze:

Du kannst Vaters Schwänzchen sehen.
Das Schwänzchen nennt man Glied.
Du kannst auch das Säcklein sehen,
das Vater zwischen seinen Beinen hat.
Es heißt Hodensack.

„Schwänzchen“? *räusper*
Der arme Vater.

Jetzt nochmal die Frage: wer soll sowas lesen? Sechsjährige, die grade das Lesen gelernt haben, lachen sich kaputt über sowas, und noch kleinere Kinder können noch nicht lesen. Ist das also für Mamas und Papas zum Vorlesen? Kann ich mir ja gut vorstellen, weil ja heute schon jede zweite Ehe geschieden wird. Da kann Mama ihrer Tochter kaum zeigen, was ein „Schwänzchen“ ist, weil sie ihrem Zahlvater ja abgehauen ist.

Ich auf jeden Fall brauchte sowas nicht, dank meiner wissenschaftlichen Neugier mussten meine Eltern mich schon mir zwei Jahren aufklären.

[via learntohate]

unbedingt weiterleiten!

Also normalerweise schere ich mich ja einen Dreck um diese „Unbedingt weiterleiten!“ Nachrichten.
Aber diesmal…

Mit dem Weiterleiten dieser Message tötet ihr mindestens einen Tokio Hotel Fan. Unterbrecht die Kette nicht, denn wenn wir genug sind stirbt vielleicht sogar der/die Front-„Sänger/in“
Sendet diese Nachricht an ALLE weiter. Sie müssen sterben. Für ein Deutschland ohne Tokio Hotel

[via ICQ]