WhatsApp und iMessage könnten in Großbritannien (na klar, wo sonst) bald verboten sein

WhatsApp und iMessage könnten in Großbritannien (na klar, wo sonst) bald verboten sein. Wenigstens dann, wenn David Cameron mit seinen Plänen zum Verbot von Ende-zu-Ende Verschlüsselung durchkommt.

Update:
Wenn ich es mir recht überlege könnte das der Ende-zu-Ende Verschlüsselung zum Durchbruch verhelfen. Mal im Ernst: ein Regierungschef der WhatsApp verbieten lässt ist die längste Zeit Regierungschef gewesen. Das ist so schlimm wie Onlinepornos zu verbieten.

Der humanistische Dachverband IHEU hat sich mal das Thema Atheistendiskriminierung angeschaut.

Der humanistische Dachverband IHEU (International Humanist and Ethical Union) hat sich mal das Thema Atheistendiskriminierung angeschaut. Das Ergebnis ist – milde gesagt – ein Desaster. Den „Freedom of Thought“ Report 2014 kann man hier herunterladen. Auch für Deutschland wird so wörtlich eine „schwerwiegende Diskriminierung“ festgestellt.

Schlimmer als in Deutschland sieht die Lage in Staaten wie Iran oder Saudi-Arabien aus. Mit der Türkei und Russland stehen wir ungefähr auf gleichem Level. Herzlichen Glückwunsch.

Die denkfaulen, rachelüsternden Spezialexperten haben das Thema Uli Hoeneß und Freigang entdeckt

Die denkfaulen, rachelüsternden Spezialexperten haben das Thema Uli Hoeneß und Freigang entdeckt. Eigentlich wäre das ja komplett an mir vorbeigegangen. Ein nicht geringer Teil der Menschen scheint solche Themen ja mit dem Stammhirn zu verarbeiten, nicht mit dem Großhirn. Dementsprechend überschlagen sich die in Worte gegossenen Grunzlaute so mancher Zeitgenossen nach dem „das geht ja gar nicht“-Motto.

1. Uli Hoeneß ist Ersttäter.
2. Er hat sicher eine ausgezeichnete Sozialprognose
3. „Freigang“ heißt nicht, dass er frei ist. Freigang bedeutet, dass er morgens aufsteht, aus dem Gefängnis zur Arbeit geht, und Abends, wenn nicht sogar schon Mittags wieder weggeschlossen wird.

Dass Menschen mit dem Motto „Meine Gerechtigkeit heißt Rache“ (*hüstel*) mit einer Justiz der Resozialisierung eher wenig anfangen können ist klar. Da wir aber immer noch in _Deutschland_ leben geht es hierzulande nicht darum Menschen möglichst publikumswirksam hinzurichten. Also wenigstens der Justiz nicht. Die niedrige Kriminalitätsrate in Deutschland ist kein Zufall, und das ist einer der Gründe dafür.

Dass Uli Hoeneß jetzt mit einem Job beim FC Bayern unterkommt, ist auch alles andere als eine „Ausnahme für den Chef“, im Gegenteil. Auch ein als verurteilter Brandstifter bekannter Herr B. aus M. ist als Freigänger beim FC Bayern untergekommen.

Der eigentliche Skandal wäre also gewesen, wenn er nicht auf Freigang gekommen wäre.

Mit dem 1.1.2015 sind eine ganze Reihe interessanter Werke von bemerkenswerten Künstlern gemeinfrei geworden. Unter Anderem von Kandinsky und Edvard Munch.

Mit dem 1.1.2015 sind eine ganze Reihe interessanter Werke von bemerkenswerten Künstlern gemeinfrei geworden. Unter Anderem von Kandinsky und Edvard Munch. Christian Hufgard berichtet bei Telepolis.

Sehr sehr schöner Vortrag vom #31c3 über diese Ziffernvertauschung der Xerox-Scanner

Sehr sehr schöner Vortrag vom #31c3 über diese Ziffernvertauschung der Xerox-Scanner:
„Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast“ von David Kriesel. Der ist nicht nur aus technischer Sicht sehr schön, sondern zeigt auch sehr spannend das ich nenne es mal „Multi-Level Versagen“ vom Konzern an der Stelle.

Übrigens sehe ich bei so etwas nicht Xerox alleine, das wird bei anderen Firmen sicher genau so auftreten. Ich hatte die Sache schon 2013 mitbekommen, und David Kriesel macht daraus eine wirklich kurzweilige Erzählung.

Etwas, an das ich übrigens auch gleich denken musste spricht er natürlich auch an. Der „Sind Berliner anwesend?“-Seitenhieb auf den BER. Ja, wenn die Pech haben, haben die an der Stelle auf die falschen Xerox-Geräte gesetzt. 😀

ZEIT: Die Frauenquote ist ein Menschenrechtsverstoß

ZEIT: Die Frauenquote ist ein Menschenrechtsverstoß. Nein! Doch. Ohh!

Mein persönliches Highlight des Textes:

Dennoch wird am 11. Dezember voraussichtlich ein Gesetz verabschiedet, das rund 100 Unternehmen eine Frauenquote von mindestens 30 Prozent (aller nicht am Management beteiligten Mitglieder) in ihren Aufsichtsräten vorschreibt.

Da hat man den Text noch schnell zwischen den Jahren verschwinden lassen, damit ihn keiner liest.

Ein Waffenexperte empfiehlt mir dieses Modell einer Ruger Handfeuerwaffe

Ein Waffenexperte empfiehlt mir im Chat dieses Modell einer Ruger Handfeuerwaffe. Sehr beeindruckend auch dieses Video, wo man sie mit Schalldämpfer einsetzt, denn da ist nichts mehr zu hören.

Disclaimer: ich besitze keine Schusswaffen und strebe auch keinen Besitz an.

Auf dem #31c3 werden Modetrends gesetzt #Piraten #Zensurbach /cc @piratsimon

Auf dem #31c3 werden Modetrends gesetzt:

Der Begriff #Zensurbach wurde von Simon Lange erfunden, nämlich damals als Stephan Urbach eine „Filterung“ des Internets forderte, damals wohl noch zu Piratenzeiten. Ich weiß nicht ob es dabei um Kinderpornos oder Nazis ging, aber irgend so ein argumentativer Totschläger war das halt.

„Ich kann und will mich einfach nicht länger verstecken“ – Das Coming Out von Jan Böhmermann

Das NEO Magazin, das sowieso eine äußerst sehenswerte Sendung ist, bietet in der jüngsten Sendung etwas, das es bisher so im deutschen Fernsehen noch nicht gegeben hat. Mir geht es ebenso wie dem lieben Jan, meine Eltern wissen schon seit Jahren über mich Bescheid, und es war nicht immer einfach.
Gerade deshalb – und man merkt Jan seine Nervosität an – gebührt ihm all unser Respekt. Ich hoffe, dass sich in naher Zukunft noch viele von uns outen werden.

Etwas, das nur meine engsten Freunde wissen, bisher noch nicht einmal meine Mutter (…).
Anders gesagt es ist Zeit (…) aus dem Schrank zu kommen für mich, es hat glaube ich so noch kein Fernsehmoderator gemacht, keine öffentliche Person die ich so kenne hat das bislang so offen in der eigenen Sendung (*schluckt*) hinbekommen.

Ich denke gerade so kurz vor Weihnachten ist die richtige Zeit (…) ein Geständnis zu machen das mir nicht leicht fällt, das mir aber tatsächlich sehr wichtig ist. Vielleicht werden Sie mich nicht mehr mögen, vielleicht werden Sie geschockt sein und egal was Sie persönlich von dem halten was Sie jetzt gleich über mich erfahren bitte ich Sie tatsächlich ehrlich darum zu akzeptieren und zu respektieren wer ich bin und wie ich bin. Und ich bitte Sie anzuerkennen, dass Menschen wie ich zwar einer Minderheit angehören, aber dass das nicht bedeutet dass wir Menschen zweiter Klasse sind.

Ich bin letztlich ein ganz normaler Mensch wie jeder andere auch, und ich hoffe dass ich mit dem was jetzt kommt vielen Menschen da draußen Mut machen kann (*schluckt*)… ich kann und will mich einfach nicht länger verstecken.

Michael Seemann (@mspro) relativiert Holocaustleugnung

Der Journalist Michael Seemann nimmt Holocaustleugner genau so ernst wie Männerrechtler:

Mit Verlaub, Herr Seemann:
Ich weiß nicht ob Sie es wussten, aber Holocaustleugnung stellt eine strafbare Handlung dar.

(Screenshot)

Marvels ach so fiese, sexistische Menschendarstellung in Comics

Sie sehen zwei Comic-Cover:

Nur eines dieser Comic-Cover löst einen feministischen Aufschrei aus, der andere nicht. Wer kann erraten um welches es sich handelt?

Feministinnen ist echt gar nichts mehr peinlich.
Hier gibt es übrigens noch einen besseren Vergleich, was die typische Spidey-Pose ist. Aber Hauptsache frau hat sich mal wieder als Opfer präsentiert.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Feministinnen nicht den Frauen zuzurechnen sind, alles andere wäre eine Beleidigung für alle Frauen.